Datenschutz und Nutzungserlebnis auf laub-bäume.de

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Ihnen ein optimales Website-Erlebnis zu bieten und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

Weitere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzhinweisen und im Impressum.

Einwilligungseinstellungen

Hier können Sie eine eigenständige Konfiguration der zugelassenen Cookies vornehmen.

Technische und funktionale Cookies, für das beste Nutzererlebnis
?
Marketing-Cookies, um die Erfolgsmessung und Personalisierung bei Kampagnen gewährleisten zu können
?
Tab2

Willkommen auf LAUB-BäUME.DE

laub-bäume.de bietet Ihnen weiterführende Links auf Webseiten zum Thema laubbäume

Startseite > Laubbaum

Als '''Laubbaum''' werden alle aus der Gruppe der Bedecktsamer bezeichnet in Abgrenzung von den Nadelbäumen der Kiefernartigen. Verholzte Pflanzen der Bedecktsamer (auch Sträucher, Zwergsträucher) werden als '''Laubhölzer''' bzw. '''Laubgehölze''' bezeichnet.

Die von Laubbäumen beherrschten Pflanzengesellschaften sind die . Die mitteleuropäischen Laubbäume gehören zu den Gattungen Ahorne (''Acer''), Erlen (''Alnus''), Birken (''Betula''), Hainbuchen (''Carpinus''), (''Crataegus''), Buchen (''Fagus''), Eschen (''Fraxinus''), Stechpalmen (''Ilex''), (''Malus''), Pappeln (''Populus''), (''Prunus''), Birnen (''Pyrus''), Eichen (''Quercus''), Weiden (''Salix''), Mehlbeeren (''Sorbus''), Linden (''Tilia'') und Ulmen (''Ulmus'').

Literatur

  • Stichworte ''Laubholz'' und ''Laubwald.'' In: , Hans J. Schuck, Bernhard Stimm (Hrsg.): ''Lexikon der Baum- und Straucharten.'' Sonderausgabe. Nikol, Hamburg 2002, ISBN 3-933203-53-8.

Weblinks

  • ''www.baumportal.de'', Informationen zu heimischen Laubbäumen

Einzelnachweise